Ein gutes Klima, Anlassgesetze und Populismus

INTERVIEW. Werner Zinkl tritt als Chef der Richtervereinigung ab, mit deutlichen Worten. Von Alfred Lobnik

Herr Zinkl, was hat sich in den zehn Jahren, die Sie Präsident der Richtervereinigung waren, getan?

WERNER ZINKL: Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass es seit Beginn meiner Amtszeit eine Ethikerklärung gibt, die auch Bestandteil der Ausbildung des Nachwuchses ist und jetzt weiterentwickelt wird. Mit de

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.