„Ich wollte keinen Schaden anrichten“

Der ehemalige Verteidigungsminister Norbert Darabos verteidigt vor dem Untersuchungsausschuss seinen Vergleich mit EADS und bestreitet, dass es eine Ausstiegsmöglichkeit gegeben habe. Sein Gutachter, Helmut Koziol, bestätigt diese Sicht der Dinge.

Von Christina Traar und Thomas Götz

Mit einem leichten Lächeln stand Norbert Darabos (SPÖ) an diesem Morgen im Scheinwerferlicht der zahlreichen Kameras, die auf ihn gerichtet waren. Sorgen mache er sich keine, erklärte er, bevor er in den Budgetsaal des Parlaments zu seiner Anhörung vor dem U-Aussch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.