Gespräche in Autos abhören

Was der Innenminister „Kleiner Lauschangriff“ nennt, ist im Grunde das Abhören von Gesprächen in Fahrzeugen. Das soll laut Wolfgang Sobotka auch bei kleineren Delikten wie Einbrüchen geschehen dürfen. Momentan, sagt er, sei lediglich die Peilung der Autos möglich – „nicht aber das Überwachen der Ges

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.