MacQueen weckte den Köter im DEC

Viel Verkehr vor dem Gehäuse von Innsbruck-Schlussmann Andy Chiodo (li.). Der Kapitän ist zufrieden mit dem Spiel und der Wahl der Fans (re.).Hartinger (2)

Viel Verkehr vor dem Gehäuse von Innsbruck-Schlussmann Andy Chiodo (li.). Der Kapitän ist zufrieden mit dem Spiel und der Wahl der Fans (re.).

Hartinger (2)

Vor 2590 Zuschauern im Messestadion gelangen den Bulldogs erstmals in dieser Saison fünf Treffer in einer Partie. Die Dornbirner schlugen Innsbruck mit 5:1. Zu Beginn hatte darauf nichts hingedeutet.

Von Hannes Mayer

Was auch immer Dave MacQueen seiner Mannschaft in der ers­ten Drittelpause gesagt hat – es hat Wunder bewirkt. Denn die Dornbirner waren danach nicht mehr wiederzuerkennen. Ab dem zweiten Drittel wirkten die Bulldogs wie ein Straßenköter, der sich in seine Beute verbissen hat und nic

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.