HENRYK M. BRODER BRIEF AUS DEUTSCHLAND

Von Mahnwachen und Lichterketten

Seit 1967 haben die Deutschen gelernt, wie man politisch korrekt trauert.

Kein zweites Buch hat die Deutschen als Kollektiv dermaßen erschüttert wie der 1967 erschienene Essay „Die Unfähigkeit zu trauern“ der Frankfurter Psychoanalytiker Alexander und Margarete Mitscherlich. Es war, so hieß es in den Rezensionen, ein „Schlüsseltext“ auf dem langen und beschwerlichen Weg z

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.