„Wir sind auch Nutznießer des Zauns“

Nach der Eiszeit unter Faymann nun das Tauwetter: Der neue Kanzler reist nach Budapest, um eine neue Gesprächsbasis mit Ungarns Premier Orbán zu finden. Die Differenzen bleiben.

MICHAEL JUNGWIRTH, BUDAPEST

Die Symbolik hätte nicht besser sein können. Wo sich vor hundert und mehr Jahren österreichische und ungarische Politiker trafen, um strittige Fragen im Zuge des k. u. k. Ausgleichs zu klären, traten Bundeskanzler Christian Kern und Ministerpräsident Viktor Orbán vor die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.