FPÖ-Chef Ragger verteidigt Auszählungen

Es sei „geübte Praxis“ in Kärnten, schon am Sonntag mit der Auszählung zu beginnen.

KLAGENFURT. Gegen drei Bezirkshauptleute und den Magistratsdirektor von Villach wird in Kärnten ein Disziplinarverfahren eingeleitet, kündigte FPÖ-Landesrat Christian Ragger an. Anlass sind die Unstimmigkeiten bei der Auszählung der Wahlkarten-Stimmen im Rahmen der Bundespräsidentenwahl.

In den Bezir

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.