Falsche Wahl-Zahlen

WIEN. Zwei Ergebnisse der Bundespräsidentenwahl sorgten für Wirbel. Waidhofen an der Ybbs verzeichnete eine Wahlbeteiligung von 146,9 Prozent. Statt der Summe aus Urnen- und Briefwahl wurde zwei Mal das Urnenergebnis gezählt. Am Wahlausgang ändere das nichts, so Robert Stein, Leiter der Wahlabteilun

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.