Vranitzky stellt seine Doktrin zur Debatte

Das strikte „Nein“ zu SPÖ-FPÖ-Koalitionen sei in einer anderen Situation entstanden.

WIEN. Dreißig Jahre ist es her, dass Bundeskanzler Franz Vranitzky die Koalition mit der FPÖ aufkündigte. Die seither geltende „Vranitzky-Doktrin“, die Koalitionen mit den Blauen verbot und die auch Werner Faymann vertritt, stellt ihr Erfinder nun infrage. „Das ist eine völlig andere Situation heute

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.