Strache zahlt Strafe

WIEN. 9000 Euro zahlt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache an die Flüchtlingshilfe des Roten Kreuzes. Außerdem entschuldigte er sich beim „Kurier“-Fotografen Jürg Christandl, dem er die Fälschung eines Fotos vorgeworfen hatte, das FPÖ-Sympathisanten vor einem Flüchtlingsheim zeigt.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.