„Ja, es gibt Unterschiede“

Kanzler Faymann hält trotz SPÖ-interner Kritik an geplanter Verschärfung der Asylbestimmungen fest. Regierung darf im Krisenfall mittels Notverordnung Grenzen schließen.

MICHAEL JUNGWIRTH

Überraschend unbeeindruckt zeigt sich Bundeskanzler Werner Faymann von der SPÖ-internen Kritik an der geplanten Verschärfung der Asylbestimmungen. Vor allem einflussreiche Teile der Wiener Sozialdemokraten sträuben sich gegen die Idee einer Notverordnung und einer damit verbundenen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.