„Man darf nicht der bessere Kanzler sein“

Heinz Fischer über die Grenzen der Macht und die Macht des Wortes.

Werden durch die Volkswahl nicht falsche Erwartungen bezüglich der Macht des Bundespräsidenten geweckt?

HEINZ FISCHER: Die Volkswahl hat sich bewährt und stärkt die Unabhängigkeit. Natürlich weckt sie Erwartungen. In ruhigen Zeiten soll der Präsident seine Macht nicht hervorkehren. Es ist wie bei ein

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.