Häupl geht auf Distanz: „Sehe keinen Notstand“

Caritas-Präsident Landau wirft der Koalition „Tabubruch“ in der Flüchtlingspolitik vor.

Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) geht auf Distanz zur Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik. Konkret lehnt er die Berufung auf einen „Notstand“ ab, mit dem die Koalition eine Verschärfung der Asylgesetze argumentiert. Immerhin bringe rund ein Drittel der Gemeinden bis heute keinen einzige

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.