„Ja, wir helfen. Aber jetzt leiden auch wir“

Bürgermeister aus betroffenen Ländern schildern in Wien den Alltag in der Flüchtlingskrise.

WIEN. NGOs und Bürgermeister aus aller Welt sind für zwei Tage in Wien zusammengekommen, um mögliche Wege aus der Flüchtlingskrise zu diskutieren. Stadtoberhaupt Firat Anli ist dafür aus dem türkischen Diyarbakir angereist. Seine Stadt hat etwa eine Million Einwohner, sein Flüchtlingscamp hat 3000.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.