Rücktritt von Gruevski

SKOPJE. Nach Monaten der politischen Krise und trotz Vermittlungsbemühungen der EU trat in Mazedonien Regierungschef Nikola Gruevski zurück. Nun soll eine Übergangsregierung gebildet und am 24. April ein neues Parlament gewählt werden. Die oppositionellen Sozialdemokraten drohen aber mit Boykott, so

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.