Nach Köln erfolgten auch Anzeigen in Salzburg wegen sexueller Übergriffe

KÖLN/SALZBURG. Unter den Tätern von Köln waren offenbar Flüchtlinge. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf am Einsatz beteiligte Polizisten. Die meisten der Kontrollierten seien Syrer gewesen. Und es sei ihnen um „sexuelles Amüsement“ gegangen und nicht um Diebstahl, so die „Welt“.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.