TERROR DER MILIZ „ISLAMISCHER STAAT“

Anschlag auf eine schiitische Moschee in Kuwait

KUWAIT-STADT. Ein Selbstmordattentäter der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat sich in einer schiitischen Moschee in Kuwait in die Luft gesprengt und mindestens 25 Menschen getötet. Über 200 seien verletzt worden, erklärte das Innenministerium. Der Anschlag ereignete sich, als sich 2000 Gläubig

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.