Putin spielt in Italien die Europäer aus

Die G7 verbannten ihn von ihrem Gipfel, in Rom fährt der Kreml-Chef einen PR-Coup ein.

Unser liebster Feind“ – so hatte die italienische Zeitung „La Repubblica“ den russischen Präsidenten in Italien begrüßt und das Verhältnis zu Wladimir Putin treffend auf den Punkt gebracht. Die Sanktionen wegen des Kriegs in der Ukraine trägt Rom mit – darüber hinaus aber pflegt man die bisherige Fr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.