Unlesbare Akten

WIEN. Das Finanzministerium bleibt dabei, mit den Schwärzungen von Akten für den Hypo-U-Ausschuss richtig zu liegen. Man halte lediglich die Gesetze ein. Sektionschef Harald Waiglein meinte, Datenschutz, Privatsphäre und Bankgeheimnis müssten ausreichend berücksichtigt werden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.