Kärntner Finanzloch noch nicht gestopft

Das Land sieht sich einer Lösung inzwischen näher. Bis zur Entscheidung über neues Geld könnte es Ende Mai werden.

Noch keine Lösung haben die Kärntner Finanzlandesrätin Gabriele Schaunig (SPÖ) und Rechtsreferent Christian Ragger (FPÖ) nach Verhandlungen in Wien zur Finanzierung Kärntens präsentieren können. Die Gespräche seien aber konstruktiv verlaufen, man sei viele Schritte weitergekommen, erklärte Schaunig.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.