Gegen Schwärzung

WIEN. Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) hält die Schwärzungen von Hypo-Akten für „unzulässig.“ Sie rechne damit, dass die Causa bald beim Verfassungsgerichtshof lande. Indes will der grüne Fraktionsführer im Hypo-U-Ausschuss, Werner Kogler, einen Antrag auf öffentliche Zeugenlisten stellen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.