Wieder Anschlag auf Moschee

Schwedens Premier spricht von „hasserfüllter Gewalt“.

STOCKHOLM. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat in Schweden eine Moschee gebrannt. In der Nacht zum Montag brach ein Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses in Eslöv im südschwedischen Schonen aus, der als Moschee genutzt wird. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Regierungschef Stefan Löfv

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.