Ein Wahljahr ohne Veränderung?

Von den Tücken des Wahlrechts, dem Ärger mit Koalitionen und den Hoffnungen der Opposition. Peter Filzmaier analysiert ein Wahljahr, das in den nächsten Monaten das Regieren nicht gerade leichter machen wird.

Sowohl die jungen Klostertaler als auch Joesi Prokopetz sangen: „Guat is gangen, nix is gschehn!“ Im Superwahljahr 2015 ist der erste Teil des Liedtextes für SPÖ und ÖVP fast auszuschließen. In vier Landtags- und fünf Gemeinderatswahlen können die Bundesregierungsparteien nicht gemeinsam gewinnen. H

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.