„Wie in einer griechischen Tragödie“

Die Leiterin der Hypo-Kommission spricht über Schuld, Aufarbeitung und über das bedenkliche Missverhältnis von Politik und PR.

Wenn man die Causa Hypo mit Schulnoten beurteilt: Kann man davon ausgehen, dass alle Verantwortungsträger ein „Nicht genügend“ erhalten?

IRMGARD GRISS: Wir mussten Gott sei Dank keine Noten vergeben. Wir haben den Sachverhalt festgestellt und nach fachlichen Kriterien bewertet.

Würden Sie die handelnd

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.