Rechtspopulisten provozieren Neuwahlen

Schweden: Nach zwei Monaten im Amt steht rot-grüne Minderheitsregierung vor dem Aus.

STOCKHOLM. Am 22. März wird es Neuwahlen in Schweden geben. Das teilte Ministerpräsident Stefan Löfven am Mittwoch mit. Selbst mit den Stimmen der Linkspartei, die seine Regierung toleriert, hat der Sozialdemokrat keine Mehrheit. Das haben die rechtspopulistischen Schwedendemokraten (SD) am Mittwoch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.