Junckers Frontangriff

Kommissionschef kontert Populisten.

BRÜSSEL. Im Tonfall höflich, in den Argumenten aber mit merkbarem Zorn, hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker einen Misstrauensantrag rechtspopulistischer EU-Parlamentarier pariert. Er wies Vorwürfe zurück, als luxemburgischer Premier für sein Land unrechtmäßig Steuerschlupflöcher ausgenüt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.