Makabrer Wahlkampf

BUKAREST. Mit einer makabren Aktion haben politische Gegner dem rumänischen Präsidentschaftskandidaten Klaus Johannis (Iohannis) Feigheit vorgeworfen. Sie setzten eine Schar lebender Hühner im Garten der Zentrale der Nationalliberalen Partei (PNL) aus, legten aber auch etliche tote Hühner hinzu. Am

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.