Faymann segelt im Wind der ÖVP

Dass die ÖVP ihren neuen Chef Mitterlehner mit erstaunlichen 99,1 Prozent wählte, werde die Wahl Werner Faymanns als SPÖ-Chef begünstigen, glauben Beobachter.

WOLFGANG SIMONITSCH

Die „fast schon stalinistische Dimension“ des Wahlergebnisses für den neuen ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner vom Samstag hat auch Folgen für die SPÖ. So schätzt Politikwissenschaftler Anton Pelinka die 99,1 Prozent für Mitterlehner am Parteitag ein. „Das nützt Faymann“, glaubt Pelin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.