„Nichts, was zum Himmel stinkt, ist strafbar“

Dass es einen Promi-Bonus gibt, stellt Justizminister Wolfgang Brandstetter in Abrede. Künftig soll man bei anonymen Anzeigen nicht gleich als Beschuldigter geführt werden.

In den letzten Wochen sind fast zwei Dutzend Promi-Verfahren eingestellt worden, angefangen von Meischbergers „Wo woar mei Leistung“ über Stronachs Schloss Reifnitz bis hin zum Skylink-Skandal. Wie begründen Sie einem Staatsbürger gegenüber, warum diese Flut an unterschiedlichen Verfahren eingestell

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.