Verfahren eingestellt

WIEN. Das Verfahren gegen den früheren ÖBB-Chef Martin Huber rund um Zahlungen an den Lobbyisten Peter Hochegger im Zusammenhang mit der Marke „Railjet“ wurde eingestellt. Das hat die Korruptionsstaatsanwaltschaft dem „Standard“ bestätigt. Es hätten sich „keine Hinweise ergeben, dass er in diese Vor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.