Die Angst vor der Diktatur der Konzerne

Das geplante Freihandelsabkommen mit den USA wird zur demokratiepolitischen Kraftprobe. Gegner vermuten einen leichtfertigen Kniefall vor den Wünschen großer Konzerne.

ERNST SITTINGER

Heute Nachmittag findet in Brüssel eine bemerkenswerte Premiere statt: Nach der aktuellen Verhandlungsrunde zum geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA werden erstmals die Delegationsleiter öffentlich über den Stand der Dinge informieren. Damit zeigt offenbar der wac

Artikel 2 von 3
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.