Lunacek empört

WIEN. Keine Anklage gibt es gegen den Mann, der einen Buttersäure-Anschlag gegen die EU-Abgeordnete Ulrike Lunacek (Grüne) im Rahmen der Regenbogenparade verübt hat. Der Grund: Der Täter sei nicht zurechnungsfähig. Lunacek zeigt sich in einer ersten Reaktion empört.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.