„Insolvenz hätte Kärnten in den Abgrund gestoßen“

Für die Koalition bestehen keine Zweifel: Die jetzt gefundene Hypo-Lösung ist die einzige realistische Variante. Eine Insolvenz hätte den Steuerzahler nicht nur neun Milliarden Euro gekostet, sondern wäre mit unvorhersehbaren Risiken für das Bundesland Kärnten verbunden gewesen. Die neue Abbaueinhei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.