Der Spion, der Sozialhilfe bezog

Ein 39-jähriger Grieche mit russischen Wurzeln soll jahrelang von Wien aus für den Kreml spioniert haben. Er befindet sich auf freiem Fuß.

Von Michael Jungwirth

Im März stürmten Beamte der Cobra ein Haus in der Donaustadt, das einem Griechen mit russischen Wurzeln gehört. Bei der Hausdurchsuchung fielen den Experten der Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) nicht nur Laptops, Handys und Tablets, auf denen mehr als 100.0

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.