Defekte Spiralen: Höheres Schmerzengeld

Im Falle von defekten Verhütungsspiralen der Firma Eurogine hat der Verbraucherschutzverein (VSV) nun für eine Steirerin, die als Erste ihre Klage gegen den Hersteller in Fürstenfeld eingebracht hatte, beim Berufungsgericht ein höheres Schmerzengeld erreicht: 2500 Euro statt 150.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.