„Unsere Kinder waren viel zu lange zu Hause“

Deutschland gesteht ein, dass man Kindereinrichtungen wegen Corona nicht hätte schließen müssen. Österreich lenkt ein, Experten fühlen sich bestätigt. Von Anna Stockhammer

Man habe sich „geirrt“, das wäre im Nachhinein betrachtet „nicht nötig“ gewesen. Das sagt der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach hinsichtlich der Schließungen der Kindertagesstätten (Kitas) aufgrund der Coronakrise. Und sorgt damit für Aufregung – auch in Österreich. Denn: Eine Studie vom

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.