Impfung nicht Todesursache

Staatsanwaltschaft stellte Ermittlungen ein.

Zehn Monate nach dem tragischen Tod eines jungen Kärntners hat die Staatsanwaltschaft (StA) Klagenfurt ihre Ermittlungen dazu beendet: Einen Tag, nachdem ein 20-Jähriger im November 2021 seine dritte Coronaimpfung erhalten hatte, war er verstorben.

Seitdem wurde geprüft, ob die Impfung für den Tod de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.