Gutachten soll Kurz entlasten

Auf 17 Seiten sieht ein Strafrechtsprofessor den Ex-Kanzler entlastet. Doch die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Der abgetretene Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP), der von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft beschuldigt wird, Mastermind hinter manipulierten Umfragen in „Österreich“ zu sein, die aus Mitteln des Finanzministeriums bezahlt wurden, geht in die Verteidigungsoffensive. Intern absolviert er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.