„Armut passiert ja nur den anderen“

reportage. 1,22 Millionen im Land sind armutsgefährdet, Frauen trifft es besonders häufig. Drei von ihnen erzählen, wie schnell man vor dem Nichts stehen kann. Von Christina Traar

Wenn Daniela Brodesser von „früher“ erzählt, senkt sie immer wieder ihren Blick. „Die Leute glauben immer, dass so etwas nur den anderen passiert“, erzählt sie. „Man arbeitet ja, versorgt die Kinder, steht morgens auf. Man ist ja nicht faul. Ich habe früher auch so gedacht. Bis ich selbst betroffen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.