Baby tot: Vater vor Gericht

Vater soll Baby Taschentuch in Mund gesteckt haben.

Einem Niederösterreicher wird kommenden Montag in St. Pölten der Prozess gemacht: Der 35-Jährige soll einem Baby ein zusammengeknülltes Papiertaschentuch in den Mund gesteckt haben. Der Grund: Der sechs Wochen alte Bub sei zu laut gewesen. Das Baby erstickte.

Laut „Kurier“ habe der Mann – er war der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.