Waldbrand in Hirschwang

150 Einsatzkräfte kontrollieren Glutnester

Hinsichtlich der Brandursache gehen Ermittler weiter von „fremder Zündquelle“ aus. Ein Lagerfeuer könnte dabei eine Rolle ge­spielt haben, hieß es am Freitag APA

Hinsichtlich der Brandursache gehen Ermittler weiter von „fremder Zündquelle“ aus. Ein Lagerfeuer könnte dabei eine Rolle ge­spielt haben, hieß es am Freitag APA

Die Bekämpfung des Waldbrandes in Hirschwang in der Marktgemeinde Reichenau a.d. Rax (Bezirk Neunkirchen) hat auch am zwölften Tag hintereinander die Einsatzkräfte beschäftigt. An Ort und Stelle waren am Freitag 150 Helfer, 125 davon waren Feuerwehrleute. Auf dem Plan stand die Abarbeitung von diver

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.