Polizist bleibt vermisst

Großangelegte Suche nach Tatverdächtigem.

Ein letzter Anruf bei den Eltern, in dem er ihnen die Tat gestanden haben soll. Der in einem Windschutzgürtel bei Moosbrunn abgestellte Pkw – das sind die letzten Zeichen des unter Mordverdachts stehenden Polizisten Markus J. (44), einem Drogenfahnder der Wiener Polizei. Nach dem derzeitigen Ermittl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.