Tod der Trafikantin als „inszenierte Hinrichtung“

Mit schockierendem Video aus Überwachungskamera startete der zweite Prozesstag, an dem das Urteil fiel: Lebenslang und Einweisung.

Am Wiener Landesgericht ging gestern der Prozess gegen einen 47-jährigen gebürtigen Ägypter mit einer Verurteilung zu lebenslanger Haft zu Ende, der im März seine Freundin in ihrer Trafik in der Nussdorfer Straße angezündet hatte. Die 35-Jährige starb „nach 30 Tagen großer Qualen“, so ein Gerichtsme

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.