„Gelandet, um zu bleiben“

Erstmals wurde in Österreich eine Blutkonserve per Drohne transportiert.

Von Max Miller

Blutkonserven retten Leben. Alle 90 Sekunden wird in Österreich eine benötigt. Das Blut zu den Patientinnen und Patienten zu bringen, sei aber gerade in Ballungsräumen immer wieder eine Herausforderung, erklärt Gerald Foitik, Bundesrettungskommandant des Roten Kreuzes.

Künftig könnten u

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.