Imst

Italiener stirbt nach Absturz

Ein 30-jähriger Bergsteiger aus Italien stürzte bei Imst in Tirol rund 250 Meter in eine Rinne und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Laut Polizei war er Teil einer fünfköpfigen Gruppe, die eine Bergtour im Bereich der Heiterwand und der Gabelspitze unternommen hatte. Beim Abstieg von der Gabe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.