Toter Rekrut: EU-Gericht leitete Verfahren gegen Österreich ein

Nach dem Tod eines Rekruten 2017 in Horn hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) ein Verfahren gegen Österreich eingeleitet. Das berichtete der Anwalt der Mutter des 19-Jährigen. Die Ermittlungen in der Causa waren von der Staatsanwaltschaft Krems eingestellt worden. Der 19-jährige

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.