Lebenslang für „Overkill“

Gebrechlicher 75-Jähriger hatte seine Ehefrau mit 23 Hammerschlägen und 54 Stichen getötet – und eigens dafür mit Hanteln trainiert.

Hilflos im Krankentransportsessel wurde der Oberösterreicher im Landesgericht Steyr in den Verhandlungssaal geschoben, die Coronamaske verbarg einen Teil seines Gesichts. „Es ist furchtbar“, meinte der Angeklagte scheinbar reumütig. „Freilich würde ich sie heute nicht mehr umbringen und die Scheidun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.