Gebrochene Spiralen: 750 Frauen haben geklagt

Erster Prozess in Fürstenfeld auf September vertagt. Hersteller weist jede Schuld von sich.

Es war der Auftakt für eine Serie an Gerichtsprozessen bundesweit, der gestern in Fürstenfeld begann. Im Fall der vermehrten Brüche bei Verhütungsspiralen des spanischen Herstellers Eurogine hat eine Oststeirerin die Firma geklagt, weil es auch bei ihr zu Komplikationen kam.

Der österreichische Verbr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.