Grenzsoldat schoss einen Kameraden an: Außer Lebensgefahr

Das Militärkommando Burgenland kündigte den Einsatz einer Untersuchungskommission an.

Ein Soldat hat gestern gegen 7.45 Uhr einen Kameraden durch einen Schuss aus seiner Pistole schwer verletzt. Beide Männer, Milizsoldaten, stammen aus Wien und befanden sich zur Überwachung der Staatsgrenze im Assistenzeinsatz im Raum Nickelsdorf beim Nova-Rock-Festival-Gelände auf einem Hochstand.

In

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.