Wenn der Kaiser unter den Hammer kommt

20.300 Euro für einen Zwicker: Persönliche Gegenstände aus dem Kaiserhaus erzielen bei Auktionen fürstliche Preise. Wieder stehen Habsburger-Devotionalien zur Versteigerung an.

Von Christian Weniger

Wer in seinem Wäscheschrank noch kein „persönliches“ Taschentuch von Kaiser Franz Joseph I. verwahrt, bekommt am Donnerstag die Chance, ein cremefarbenes Tüchlein aus Leinenbatist im Wiener Dorotheum zu ersteigern. Rufpreis: 400 Euro. Die Summe dürfte sich vervielfachen, wie die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.